Motorflug im Ferienprogramm

Schüler aus Bruck gehen in die Luft

Fürstenfeldbruck, 22. August 2015

Bei strahlenden Sonnenschein starteten Schüler aus Fürstenfeldbruck im Rahmen des diesjährigen Ferienfliegens zu Flügen über die Ammersee Region.

Die Bundeswehr Sportfliegergemeinschaft Fürstenfeldbruck hat dieses Jahr erneut zu einem Ferienfliegen mit den Motorflugzeugen des Vereins eingeladen. Insgesamt 42 Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren machten sich ein Bild vom Flugbetrieb des Vereins auf dem Gelände des Fliegerhorstes. Nach Ankunft im Flugbetriebsbereich konnten die Interessierten zunächst auf dem Sitz des Piloten Platz nehmen. Als Anschauungsobjekte standen eine Dornier DO 27, ein ehemaliges Luftfahrzeug der Bundeswehr, sowie ein Segelflugzeug vom Typ Janus zur Verfügung. Erfahrene Piloten erklärten ihnen dann am Boden die Funktion aller Hebel und Instrumente.

Dass es auch anders geht, zeigte Prof. Karl Reiling: Er baut derzeit nur nach Bauplänen ein eigenes Flugzeug und gewährte den Teilnehmern Einblicke in den Flugzeugbau. Dabei nahmen die Schüler den Rohbau des Flugzeuges genau unter die Lupe und waren ganz Ohr, als das Mitglied von seinen beruflichen Erfahrungen im Raketenbau bei der Europäischen Weltraumagentur erzählte.

Danach kam der eigentliche Höhepunkt des Tages: Bei Traumwetter starteten die Jugendlichen zu einem Rundflug über die Region. Begeistert wurde Fürstenfeldbruck und Ammersee aus der Luft erkundet. Nach ca. 20 Minuten endete der Flug wieder auf dem Vereinsgelände auf dem Fliegerhorst und die jungen „Besatzungsmitglieder“ tauschten sich euphorisch über ihre Erfahrungen aus.

Die Bundeswehr Sportfliegergemeinschaft Fürstenfeldbruck e. V. plant ein ähnliches Event für die Gemeinde Maisach/Gernlinden am 12. September 2015 bzw. bei schlechtem Wetter am Folgetag. Interessenten können sich per E-Mail an motorflugreferent@fursty.de anmelden.

Hier gibt es einige Bilder.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar